Arbeit und Chelsea

So zweite Arbeitswoche: Arbeit ok, sogar mal ein bißchen was neues, nette Kollegen, noch nettere Praktikanten, daher immer schöne Mittagspausen! :D Und lecker essen kann man hier ja schon, muss ich sagen!

Aber auch hier haben wir so ne freakige Praktikantin, die tatsächlich hofft, später einen Job im GI New York zu kriegen. Es gibt aber keine Stellen, also das kann sie schon mal vergessen, sie macht auch nie Mittagspause sondern arbeitet durch (frag mich, was es bei ihr zu tun gibt, denn Kathrin hat fast nix zu tun und ist in der gleichen Abteilung) und sie möchte auch ein Einzelgespräch mit ihrer Betreuerin, damit die Betreuerin weiß, was sie nicht so alles tolles kann... was naja, Freaks gibts immer irgendwo.   

 Ansonstens wars super, dass ich öfter mal früher gehen konnte, Donnerstag war es soo warm, ich bin schön durch den Central Park geschlendert, war im Apple Store, bin jetzt auch iPod Besitzer...hab mich geärgert, dass ich keine Kamera dabei hatte. Aber auch das kommt noch, der Park ist einfach der Wahnsinn.

Ansonsten waren wir (Ines, Kathrin, Kathi und Charlotte, also fast alles GI-Leute) Mittwoch abends in Chelsea, lecker Bier trinken, was essen, sind dann noch in nen anderen Club mit toller Live-Band. (Das "Groove" kann ich an der Stelle empfehlen!!)

Man schon die zweite Woche um, nicht zu glauben. 

14.4.08 04:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen